Dasein für Euch

Gott ist für uns da, jederzeit. Jesus ist für uns Menschen Mensch geworden.
Deshalb stellt er sich als der gute Hirt vor, der die seinen kennt und der alle, auch jene, die noch nicht in "seinem" Stall sind, zusammenführen will.
Deshalb bedient er sich des Bildes vom Weinstock, an dem die Reben bleiben sollen. Sie bringen nur am Weinstock Frucht, sonnst verdorren sie und werden verbrannt.
Deshalb will Jesus, dass wir uns so lieben wir, wie er uns liebt.
Deshalb bittet Jesus den Vater, er möge seine Jünger "heiligen", behüten und begleiten.
Deshalb schickt Gott den heiligen Geist, damit wir nicht allein und ohne Beistand und Hilfe leben müssen.

Wenn Gott, wenn Jesus, wenn der Geist für uns da ist, dann ist es nur richtig, wenn wir für andere da sind - Menschen für andere.